Wege in den Beruf e.V.
   
Verein zur Förderung der beruflichen und sozialen Integration Jugendlicher
 
AZWV Zertifikat
 
| | | | |
 
 

AZAV*-Maßnahmennr.: M-01771-10185
Kaufmännische Qualifizierung inkl. Buchhaltung
Zertifikat: Hilfskraft Büro und Administration

Flyer 2013-2014
Bildungsgutschein Information Die Übernahme der Lehrgangsgebühren ist von der Agentur für Arbeit, dem JobCenter oder der Sozialagentur mittels Bildungsgutschein möglich. Hier Link zur Information über den Bildungsgutschein.
Besprechen Sie die Möglichkeit mittels Bildungsgutschein die Lehrgangsgebühren zu 100 % übernehmen zu lassen. Hier Link zur Ausschreibung von KURSNET der Bundesagentur für Arbeit.
Bildungsanbieter (ID 38268)

Die AZAV*- Maßnahme wurde konzipiert, um verschiedene Gruppen von Menschen bei der Integration in den Arbeitsmarkt und auf neuen Wegen in die Beruflichkeit zu unterstützen. Z.B.

  • Jugendliche in besonderen Lebenslagen
  • Junge Menschen nach einem Ausbildungsabbruch
  • Alleinerziehende Eltern in Teilzeit oder Vollzeit
  • Langzeitarbeitslose
  • Hilfestellung in eine eventuelle Selbstständigkeit
Ziele:
  • Sie erhalten umfassende Schulungen in kaufmännisch - beruflichen und kaufmännisch - praktischen Kenntnissen:
    • Bürowirtschaft und Organisation
    • Personalverwaltung
    • Lohnabrechnung
    • Buchhaltung
    • Textverarbeitung
  • Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat: Hilfskraft Büro und Administration, welches Ihre Chancen am Arbeitsmarkt nachhaltig verbessert.
  • Wir unterstützen Sie bei der Eingliederung in die Berufs- und Arbeitswelt.
  • Während der Maßnahme erstellen Sie aussagekräftige Bewerbungsunterlagen einschließlich Arbeitsproben und Sie gestalten Ihren Businessplan.
  • Sie werden gezielt auf die Herausforderungen eines kaufmännischen Angestellten oder eines Kleinunternehmers vorbereitet.
  • Chancengleichheit durch bessere Ausbildung.
  • Ausbildungsreife fördern.
  • In Einzelfällen kann das Jahr anerkannt werden, falls nach Beendigung der Maßnahme eine kaufmännische Ausbildung begonnen wird.
  • Sie haben die Möglichkeit gegen Aufpreis und zusätzlichem Unterricht zum Maßnahmenende ihre Prüfung zur Mittleren Reife / Realschulabschluss (Externenprüfung) abzulegen (siehe Vertrag).
Voraussetzungen:
Die TeilnehmerInnen sind Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Jugendliche und Erwachsene mit Hauptschulabschluss oder qualifizierendem Hauptschulabschluss oder entsprechender Qualifizierung, die nicht mehr der Berufsschulpflicht /-Berechtigung unterliegen.
Dauer der Maßnahme:
26.08.2013 bis 11.07.2014

11 Monate:

  • 37 Wochen Theoretischer Unterricht
  • 4 Wochen Praktikum (2 x 2 Wochen)
  • Prüfungsmöglichkeit
Anzahl der Unterrichtseinheiten:

je 45 Minuten:

  • 1310 Unterrichtseinheiten / 34 UE pro Woche zzgl. Sonderveranstaltungen
  • 3 Tage die Woche: 8:30 bis 15:00 (Mo, Mi, Do)
  • 1 Tag die Woche 8:30 bis 13:30 (Di)
  • 1 Tag die Woche 8:30 bis 11:45 (Fr)
  • 4 Wochen Betriebspraktikum (Vollzeit/Teilzeit)
Berufliche Lernfelder:
Bürowirtschaft und Organisation, Personalverwaltung, Lohnabrechnung, Buchhaltung:

Betriebsformen, Stellung des Betriebes in der Gesamtwirtschaft, Betriebliche Organisation und Funktionszusammenhänge: Abteilungen - Abläufe, Bürowirtschaftliche Abläufe, Organisation des Arbeitsplatzes, Arbeits- und Organsationsmittel

Zeitrahmen in Anlehnung an die Ausbildungsordnung: 3 - 4 Monate

Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung, Grundlagen der Personalverwaltung: Lohnbuchhaltung, Grundlagen der Buchhaltung: Rechnungswesen, Inventur, Bilanzen, Einkauf, Verkauf, Disposition, Bedarfsermittlung, Angebots- und Auftragsbearbeitung, Businessplan erstellen

Zeitrahmen in Anlehnung an die Ausbildungsordnung: 4 - 5 Monate

Praktische Lernfelder:
Schreibtechnische Qualifikationen, Textverarbeitung:

Microsoft Office 2010: Word, Excel, PowerPoint (Ziel: Interaktive Powerpoint Präsentation erstellen), Textformulierung und Textgestaltung, Bürokommunikationstechniken

Zeitrahmen in Anlehnung an die Ausbildungsordnung: 3 - 5 Monate

Berufliche Eignung:

Betriebliche Abläufe mit betriebswirtschaftlichen Aspekten verstehen lernen, Kompetenzorientierung im Unterricht: Sachkompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Personale Kompetenz

Praktische Eignung:

2 x zwei Wochen Betriebspraktikum. Bürotätigkeiten möglichst in handwerklichen Betrieben oder Einzelhandel

Theoretische Eignung:

Qualifizierung basiert auf Grundwissen, welches weitergebildet wird. Mit Hilfe von Elementarwissen der Kernbildungsfächer Mathematik, Englisch, Deutsch, Biologie, Geographie und Politik und Wirtschaft Basiskompetenzen verstehen lernen, artikulieren und umsetzen können, um dem Leistungsanspruch der Arbeitgeber gerecht zu werden.

Mittlere Reife / Realschulabschluss (Externenprüfung):

Aufgrund der erlangten Qualifikationen kann eine Bestätigung zur möglichen Zulassung zur Externenprüfung zur Mittleren Reife nach Verordnung über die Prüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler zum Erwerb des Hauptschulabschlusses oder des mittleren Abschlusses (Realschulabschluss) vom 28. Dezember 2008 / Gesamtausgabe in der Gültigkeit vom 16.03.2010 bis 31.12.2014 dem Staatlichen Schulamt der Stadt und des Landkreises Kassel in Kooperation mit der Willy-Brandt-Schule, sowie einer/m Prüfungsvorsitzenden aus dem Bereich der Sekundarstufe I (Realschulzweig) ausgestellt werden.

 
Weiterbildung Hessen e.V. Zertifikat
Wege in den Beruf e.V.
 
hamet2
 
AZAV
 
EIBE
 
 
© 2005 - 2012 Wege in den Beruf e.V.
WidB-24.05.2012